Christian Fischer

Monatsarchiv: Juli 2013

Sonntag

28

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Was ist schnell?

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Ausbildung

“Der Patient muss schnell raus!” Diese Worte,  gesprochen von einem Notarzt an einer Einsatzstelle eines Verkehrsunfalls mit einklemmter Person, führen vermutlich zur leichten Erhöhung von Blutdruck und Herzfrequenz der verantwortlichen Feuerwehr-Führungskraft. Jedoch ist “schnell” kein absoluter Begriff, sondern eine rein subjektive Messgröße. Die Gegenfrage muss daher immer sein: “Wie viele Minuten haben wir Zeit?” Erst mit dieser dann absoluten Aussage können wir als Fachleute für die technische Rettung beurteilen, welche der zahlreichen Möglichkeiten aus unserem [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

27

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Ein Land – zwei Systeme

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Organisation, Recht

Um gewisse Argumentationen meinerseits nachvollziehen zu können (insbesondere im Bezug auf Organisation und Strukturen der Feuerwehren) sollte man das BOS-Umfeld betrachten, das in meiner Heimat in Baden-Württemberg besteht. Feuerwehr ist Feuerwehr. d.h. Feuer ausmachen, Technische Hilfeleistung und Gefahrgut/ ABC. Rettungsdienst ist, den Besatzungszonen geschuldet, per Gesetz fest in den Hand diverser Hilfsorganisationen. Das Feuerwehrgesetz in Baden-Württemberg legt vereinfacht gesagt fest, dass jede Gemeinde eine Feuerwehr haben muss. Gemeinde ist nichts Ortsteil, was uns in vielen [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

27

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Freiwillig, Hauptamtliche Wache, Berufsfeuerwehr – und was dazwischen liegt

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Organisation

In Diskussionen um die Leistungsfähigkeit der Feuerwehren, insbesondere bei der Berücksichtigung demographischen Entwicklungen und der Tagesalarmsicherheit, kommt als Lösung gerne die “Hauptamtliche Wache” und die Kostenfrage auf. Vielleicht sind aber auch Abschichtungen möglich, die andere Lösungsmöglichkeiten aufzeigen. Dabei geht es insbesondere um den Faktor Personalverfügbarkeit. Sicherlich wird man bei den Vorschlägen das eine oder andere rechtliche Problem finden können. Dies betrifft aber die heutige Rechtslage. Diese ist nicht in Stein gemeißelt und kommunale Spitzenverbände sollten [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

27

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Personalschonende Alarmierung

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Organisation

Bei den Freiwilligen Feuerwehren ist es heute so, dass oftmals mit einer erheblichen Redundanz (Faktor 2 bis 3, im Einzelfall sogar mehr) alarmiert wird. Dies führt regelmäßig dazu, dass mehr Personal im Feuerwehrhaus steht, als ausrücken wird, was auf die Motivation wirkt. Zum anderen hat dieses Personal den Arbeitsplatz oder eine familiäre Situation verlassen, wurde aus dem Schlaff gerissen,… Und die Frage ist: Muss das sein – und wie ist die Entwicklung, wenn so etwas [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

27

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Das Lernziel “Mal gehört haben”

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Ausbildung

Jeder hat es schon in irgend einer Ausbildung erlebt. Da steht der Ausbilder vorne und erzählt. Durchaus fachkundig. Und fundiert. Man merkt, es macht ihm Spaß. VIelleicht goutieren das die Teilnehmer und schenken ihm sogar Aufmerksamkeit. Wirft man aber einen Blick in die Themen und Lernziele der jeweiligen Ausbildung, dann fehlt dieses Themengebiet bzw. dieser Aspekt oder diese Tiefe bei der Aufstellung des zu vermittelnden Wissens und der zu vermittelnden Fähigkeiten. Fragt man den Ausbilder [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Sonntag

21

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Wann lernen wir eigentlich Brandbekämpfung?

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Ausbildung

Gedanken zu einer Ausbildung “Atemschutzgeräteträger Teil 2″ “Feuerwehr” steht auf unseren Einsatzfahrzeugen drauf. Aber was ist eigentlich drin. In Form von Qualifikation der Mannschaft? Und vor allem wie organisiert und einheitlich findet diese Ausbildung statt? Vor allem die für den Innenangriff. Im Truppmann Teil 1 lernt der Feuerwehrmann die Grundlagen. Warum brennt etwas, wo kommt das Wasser her, wie transportieren wir das Wasser, wer macht was,… Aber so richtig Löscheinsatz im Innenangriff eher nicht. Beim [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Sonntag

21

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Ist immer breiter auch immer besser?

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Ausbildung

Betrachtet man das Aufgabengebiet der Feuerwehr fällt auf, da dass sich dieses immer mehr verbreitert. Die neuen Anforderungen gehen oftmals mit neuer Technik einher. Und sie bedingen eine zusätzliche Ausbildung – eigentlich. Wirft aber einen Blick in die FwDV 2 fällt auf, dass sich der Zeitansatz für die Ausbildung in den vergangenen Jahren nicht wirklich signifikant erhöht hat. Die Ausbildung Truppmann Teil 1 dauert immer noch 70 h. Die Ausbildung Truppmann Teil 2 immer noch [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

20

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Da kann doch jeder Depp mitmachen…

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Öffentlichkeitsarbeit

Die Überschrift stammt aus einer mitgehörten Gespräch. Der Satz fiel in einer Unterhaltung in einer Brauereigaststätte in München am Pfingstwochenende. Ich saß mit meiner Begleitung am Tisch, während sich daneben eine Gruppe junger Männer unterhalten hat. Wie man ihren Äußerungen entnehmen konnte, waren sie Studenten. Das Gespräch drehte sich zu diesem Zeitpunkt um die Freizeitbeschäftigungen, welche die einzelnen ausgeübt haben, bevor sie zum Studium nach München gewechselt sind. Und einer war eben zuvor bei der [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

20

Juli 2013

0

KOMMENTARE

Wie wär’s mit einem Verbrenner?

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Technik

Bis 2009 es sah die Welt für mich was hydraulisches Rettungsgerät gibt so aus: Ein Hydraulikaggregat hatte einen Elektromotor und Schnellangriffshaspeln. Auf dem Aggregat waren Schneidgerät und Spreizer gelagert. Warum? Weil ich so “sozialisiert” wurde. Warum 2009? In diesem Jahr fand die Word Rescue Challenge, also die Weltmeisterschaft in der Verkehrsunfallrettung, in Frankfurt am Main statt. Und ich war dort als als Organisationshelfer und Schiedsrichter dabei. Dabei fiel mir auf, dass die oben beschriebene Gerätekonfiguration [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter

Samstag

20

Juli 2013

0

KOMMENTARE

2, 4, 6, 8 – 70, 60, 50, 40

Veröffentlicht von , veröffentlicht unter Technik

Hinter diesen Zahlen verbergen sich Die Längenangaben, mit denen die bei den deutschen Feuerwehren überall vorhandenen Steckleiterteile eingesetzt werden. Und sie geben zugleich das Problem dieser Leiter preis. nämlich die Tatsache, dass die Flexibilität die länge betreffend sehr begrenzt ist. Ist die Leiter nur einen halben Meter zu kurz, muss ich dennoch ein vollständiges neues Leiterteil anfügen, welches die Leiter um 1,90m verlängert. Während dieses beim “Hofballett” an einem Übungsturm oder der Dachkante des Feuerwehrhauses [...]

FacebookGoogle+LinkedIntumblrTwitter